Spatenstich „Unter den Linden“ in Monheim

Mit dem traditionellen Spatenstich fiel am 27. Februar in Monheim der Startschuss für das Projekt „Unter den Linden“. Auf einer Fläche von insgesamt 2,2 Hektar entsteht hier ein lebendiges, grünes Wohnquartier mit Mietergärten im Erdgeschoss und attraktiven Dachterrassen und Balkonen in den oberen Stockwerken.

232 Wohneinheiten in elf vier- bis fünfgeschossigen Gebäuden, davon 68 sozial geförderte Wohnungen, bauen wir für die städtische Tochter „Monheimer Wohnen“. Eine Tiefgarage und ein Blockheizkraftwerk werden ebenfalls gebaut.

Vorausgegangen waren in einer Rekordzeit von nur einem halben Jahr die komplette Planung vom Entwurf bis zum Bauantrag, die ebenfalls von nesseler übernommen wurde. Der Planungsprozess läuft über unser bewährtes Building Information Modelling (BIM), die Bauausführung nach dem Prinzip „Lean Construction“.

„Der Bedarf auf dem Wohnungsmarkt ist groß. Wir handeln als Kommune entsprechend“ sagte Bürgermeister Daniel Zimmermann und betonte: „Alle reden heute vom Wohnungsmangel und fordern Taten. Wir haben schon vor Jahren die Weichen gestellt.“ Kämmerin Sabine Noll und Michael Lobe, Bereichsleiter des städtischen Gebäudemanagements, beide Geschäftsführende der „Monheimer Wohnen“, fügen hinzu: „Es ist eine attraktive Mischung. Vom Single bis zur mehrköpfigen Familie ist für alle etwas dabei.“

Die Fertigstellung erfolgt Stück für Stück bis Ende 2021.

 

Spatenstich in Monheim: Architekt Harald Wennemar, Sabine Noll, Michael Lobe, beide Geschäftsführende der „Monheimer Wohnen“, Bürgermeister Daniel Zimmermann, Karl-Peter Arnolds und Fritz Schupp, Geschäftsführung der nesseler bau und Oberbauleiter Dr. Michael Kelleter (v.l.n.r.)

 

 

 

zurück zu den News