Aus nQ wird n.core

Es pfeifen bereits die Spatzen von den Dächern: aus nQ wird n.core. Die in der nesseler bau gmbh entwickelte, cloudbasierte Qualitätsprüf- und management Software und App wird ab sofort in einer eigenständigen Gesellschaft vertrieben. Die neu gegründete n.core build gmbh ist eine weitere 100 %ige Tochter in der nesseler gruppe.

n.core als „Software as a Service“ Produkt hilft Risiken von Bauprojekten im Vorfeld zu bewerten.  Gleichzeitig werden  Maßnahmen zur Vermeidung und zur  frühzeitigen Entdeckung von Mängeln geplant, durchgeführt  und dokumentiert. Über praxisnahe Workflows bindet die Plattform alle am Bau Beteiligte ein. Die dokumentierten, aufgedeckten Mängel fließen in die Bewertung zukünftiger Projekte ein und schließen so den Qualitätsregelkreis.

Das Team von n.core weiß, wie schwierig und aufwändig es ist, den Überblick zu behalten und die Leistungen der vielen Gewerke zu überprüfen. Und ihnen ist bewusst, wie hoch die Risiken sind, dass etwas schief geht und welcher Ärger und welche Kosten damit verbunden sein können. Und genau da setzt n.core build an. Denn mit der software n.core werden die Bauleitenden in die Lage versetzen, unter den oftmals zeitkritischen und schweren Bedingungen geplant zu handeln und so den Bau hochwertig qualitativer Gebäude zu sichern.

n.core wird bereits seit fünf Jahren  in Projekten bis zu einem Auftragsvolumen von 60 Mio. Euro erfolgreich eingesetzt. Die Garantiekosten konnten  im Mittel um 48% reduziert werden. Dabei bewährte sich der digital verfügbare n.core Prüfplan mit den standardisierten Prüfbausteinen in allen Bereichen als nützliches Werkzeug, um Risiken im Projekt zu reduzieren. Nutzer, die mit n.core arbeiteten, waren schnell von dem systematischen Ansatz und der einfachen Bedienbarkeit überzeugt.

Mit n.core lassen sich Mängel in der Bauwirtschaft vermeiden, statt sie nur zu verwalten. Nicht umsonst lautet der Slogan von n.core-build „Build your best!“

Das Team von n.core build freut sich auf Sie!

www.ncore-build.de

 

 

 

 

 

zurück zu den Pressemitteilungen